Das Wort und die Musik

Veranstaltung 23. Juli 2022

Das Wort und die Musik: eine jüdisch-christliche Begegnung

Der Abend des 12. November 2022 in der Lutherkirche wird für die Stadt Holzminden und die gesamte Region Weserbergland ganz Besonders sein! Die Veranstaltung 'Das Wort und die Musik: eine jüdisch-christliche Begegnung' besteht aus einer musikalischen und theologischen Aufführung, die auf dem Dialog zwischen Judentum und Christentum basiert.

Die vom Komponisten und Musikwissenschaftler Dr. Jean Goldenbaum und Pastor Claudio Boning konzipierte Idee ist es, dem Publikum nicht nur eine interreligiöse theologische Reflexion anzubieten, sondern sie auch mit zeitgenössischer Musik, der Kunst unserer Tage, zu illustrieren.

Dazu werden sechs von Goldenbaum komponierte Stücke für Sopran, Tenor und Gitarre präsentiert. Diese Stücke sind die Vertonung der Psalmen 113 bis 118, ein sehr relevanter Teil der jüdischen Liturgie, bekannt als Hallel-Psalmen (Psalmen des Lobes).

Theologische Erläuterungen übernehmen die Superintendentin des Kirchenkreises Holzminden-Bodenwerder Christiane Nadjé-Wirth und Pastor Boning. Goldenbaum wird auch die jüdische Sicht auf diese Liturgie kommentieren.

Und noch einen weiteren sehr interessanten Punkt: Die Psalmen wurden von Goldenbaum in ihrer Originalsprache Hebräisch vertont. Daher freuen wir uns, drei großartige israelische Musiker mit Wohnsitz in Berlin begrüßen zu dürfen, die eigens für diese Veranstaltung kommen werden: Maayam Goldenfeld (Sopran), Tal Koch (Tenor) und Guy Woodcock (Gitarrist).

Der Eintritt ist frei und Spenden sind willkommen. Es wird sicherlich ein einmaliges Ereignis, bei dem internationale Musiker die Uraufführung eines etablierten, in Holzminden lebenden Komponisten aufführen werden, um den Dialog zwischen Juden und Christen im Namen von Verständigung, Toleranz und Zusammenarbeit zu feiern. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr.