Rückblick „Weihnachtsengel“

Nachricht 27. Januar 2021

Rückblick„Weihnachtsengel“ – Wunschaktion 2020

Riesenteddybären – etwa 360 Weihnachtsgeschenke für Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 16 Jahren und Organisations-herausforderungen fürs Schenken unter Pandemiebedingungen

2020 war auch im Diakonischen Werk des Kirchenkreises ein besonderes Jahr!

Möglichst nur Telefon- oder Mailkontakte, um „Präsenzkontakte“ so kurz wie möglich zu halten oder besser noch sie zu vermeiden. Sonst gibt eine dem anderen „die Klinke in die Hand“. Und dann spazierten zum Weihnachtsfest auch noch mehrere Riesenteddybären zur Tür herein….

Diese gehörten zu den etwa 350 Weihnachtsgeschenken, die wir auch im Jahr 2020, allen Widrigkeiten zum Trotz, im Rahmen unserer „Weihnachtsengelwunschaktion“ wieder in „bedürftige Familien“ weitergeben durften. Hierbei handelt es sich um Familien, die aus Gründen wie Krankheit, Arbeitslosigkeit, Ausbildung oder aber auch wegen eines geringen Einkommensniveaus, einen Anspruch auf ergänzende Sozialleistungen haben. Oft wird hier bei Geschenken eher geguckt, dass etwas „Praktisches“ wie eine Winterjacke oder Schuhe verschenkt werden.

Im Austausch mit anderen Gleichaltrigen kommt es dann oft zum Gefühl des „Ausgeschlossenseins“.

Deshalb will die Aktion bewusst Wünsche wie Spielzeug, Bücher oder andere Gegenstände für Hobby und Sport fördern. Und so wurden auch in diesem Jahr wieder Bücher, Puppen, Bälle, Legos, erste Rasierapparate, Schminksets, Computer- und Handyzubehör und sogar eine Zuckerwattemaschine, alles etwa im Wert von 20,00€, hübsch verpackt, überreicht.

Dank der Hilfe freundlicher Geschenkepacker*innen, den verschiedenen Spenderinnen und Spendern, stellvertretend sei das „Boffzer Kinderglück“ genannt und zahlreicher weiterer Unterstützer*innen, wie der Firma Larusch, Kirchengemeinden, Einzelpersonen, Institutionen, die sich an der Verteilung beteiligt haben, kann nun auf eine erfolgreiche Wunschaktion 2020, mit viel Freude zurückgeblickt werden.

Dabei war die Aktion, in diesem Jahr, aufgrund der Pandemie, natürlich eine besondere organisatorische Herausforderung. Die Antragstellung mit Einkommensprüfung nur über Briefkasten und Mailbox nicht immer einfach für die Betroffenen, doch noch relativ gut zu regeln. Die Ausgabe der Geschenke im 3 – 5 Minutentakt pro Familie, erforderte da schon eine sehr viel aufwendigere Planung der Akteure.

 

Ulrike Walkling

Diakonisches Werk Holzminden-Bodenwerder

Kirchplatz 11, 37603 Holzminden, dw.holzminden@evlka.de

Tel. 05531-13456

Kirchenamt Hameln-Holzminden: IBAN DE33 2606 2433 0008 1067 38

Foto: DW Holzminden