Erstes digitales Ostermagazin der Konföderation

Pressemitteilung 30. März 2021

Nur Mut! – Digitales Ostermagazin seit Montag im Netz

Ostern 2021 liegt vor uns – und erneut stehen auch die Kirchengemeinden der Konföderation der evangelischen Kirchen in Niedersachsen vor besonderen Herausforderungen. „Wo werden wir Ostern feiern“ wird in diesem Jahr einmal mehr ersetzt durch die Frage „Wie werden wir Ostern zusammenkommen?“ Von der kleinen Feier unter freiem Himmel über den Ostergottesdienst unter strengen Hygiene- und Abstandsregelungen in der Kirche bis zum Abendgespräch per Zoom-Schaltung – die Vielzahl der Formate lässt sich schon lange nicht mehr zählen.

Ostern 2021 ist zugleich ein schmerzvoller Jahrestag: Seit dem Frühjahr 2020 liegt die Pandemie als schwere Bedrückung über dem Land. Vor einem Jahr mussten die Kirchen schließen; die Gemeinden versuchten seinerzeit in Windeseile auf neuen, gänzlich ungeübten Wegen, den Kontakt zu den Menschen zu halten. Inzwischen ist aus der Krise jedoch eine schier unermüdliche Kreativität erwachsen, die bei weiterhin allem Grund zur Klage auch viel Ermutigung zeigt. Mehr noch: Viele der neuen Formate und Begegnungspunkte werden auch über die Pandemie hinaus bestehen bleiben.

Das neue digitale Ostermagazin der evangelischen Kirchen in Niedersachsen bietet jetzt einen Einblick in das, was die Menschen zwischen Küste und Harz, zwischen Elbe und Ems, auf die Beine gestellt haben. „Nur Mut! Damit Ihr Hoffnung habt“ liefert Anleitung zum Gottesdienst für zuhause und zum Osterbrot, fragt nach Klage und Ermutigung. Wie sind die Menschen bisher durch diese Krise gekommen? Was vermissen sie? Woraus schöpfen sie Mut? Und warum feiern wir eigentlich Ostern? Das Magazin wird über einen Projektzeitraum von zunächst einem Monat im Internet zu sehen sein. Es ist die erste rein digitale Kooperation innerhalb der Konföderation.

Bis Ende April wächst unter der Adresse www.ostermagazin.de die Bandbreite der Themen kontinuierlich an: Wie geht es Kindern und Jugendlichen zuhause? Wer hilft bei schulischen Problemen? Was wird aus der Konfirmation? Wie gelingt Taufe unter Corona-Bedingungen? Und wie eine Beerdigung? Das Magazin wirft aber auch einen Blick über den Gartenzaun. Denn nicht nur Christinnen und Christen feiern Bedeutsames in diesen Wochen.

Alle Themen laden ein zur Teilnahme und Interaktion auch über die Social-Media-Kanäle der Kirchen und ihrer Gemeinden. Das Magazin möchte die Menschen auch über die Gemeindegrenzen hinweg miteinander ins Gespräch bringen.

Hannover, 29. März 2021

Pressestelle der

Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen