Bücherschrank 2.0

Nachricht 11. Februar 2021

Es gibt ihn schon sieben Jahre, den Bücherschrank an der Lutherkirche. Mit Hilfe der Gerberdingstiftung konnte die Idee 2013 realisiert werden, durch den Einsatz dreier Ehrenamtlicher wurde er in all den Jahren gepflegt. Bücherspenden müssen regelmäßig eingeräumt und aussortiert werden.  Leider wird der Bücherschrank gelegentlich auch als Entsorgungsstelle für alte Buchbestände missbraucht.

Da waren Doris Drosselmeyer, Ellen Franke und Christine Wöhler immer zur Stelle um Ordnung zu halten. Jetzt nach mehr als sieben Jahre übergeben sie das Amt an andere. Im Schneetreiben haben sie Abschied genommen. Die neuen Schrankpaten sind Petra Hundertmark und Martina Buschatzky.

Übrigens: für den „baulichen Erhalt“ hat sich David Vorat im Herbst schon eingesetzt. Er hat das Dach neu abgedichtet, das Holz aufgefrischt und die Griffe an den Schrankklappen erneuert.

Bücherfreunde sind dankbar, dass es den Schrank nun schon so lange gibt, und Bücher auch in Zukunft einen festen Platz im Herzen Holzmindens haben.