Info Taufe

• Tauftermin: Legen Sie bitte den Tauftermin nicht fest, ohne vorher mit dem Pfarramt gesprochen zu haben. Taufen erfolgen in unserer Kirchengemeinde in der Regel im Sonntagsgottesdienst um 10 Uhr. Damit soll deutlich wird, dass der Täufling in die Gemeinschaft unserer Gemeinde aufgenommen wird. Etwa einmal im Monat können wir auch Taufgottesdienste an einem Samstag anbieten. Die Termine dafür erfragen Sie bitte im Kirchenbüro.

• Taufpaten: Im Taufgespräch wird auch die Frage angesprochen, wer das Patenamt bei Ihrem Kind übernehmen soll. Zusammen mit den Eltern verpflichten sich die Paten, dass das getaufte Kind auch als Glied der Gemeinde Jesu Christi erzogen wird. Deshalb müssen die Paten einer christlichen Kirche angehören. Unsere Taufordnung sieht vor, dass mindestens ein Pate bestellt werden soll. Bei zwei Paten muss mindestens einer der evangelischen Kirche angehören. Darüber hinaus können auch Glieder anderer christlicher Kirchen das Patenamt übernehmen. Auswärtige Paten werden gebeten, sich von ihrem jeweiligen Pfarramt eine Patenbescheinigung ausstellen zu lassen. Wenn Sie bei der Wahl der Paten Probleme haben sollten, können Sie dies offen ansprechen.

• Konfessionszugehörigkeit: Wer getauft wird, wird in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen, in die eine weltweite Kirche Jesu Christi. Doch diese treffen wir nicht anders an als in Gestalt verschiedener Kirchen und Konfessionen. Weil mit der Taufe die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Konfession begründet wird, müssen sich konfessionsverschiedene Eltern hier für eine Konfession entscheiden: evangelisch oder katholisch. Dabei ist diese Entscheidung für eine Konfession nicht so zu verstehen, als wäre sie gegen die andere gerichtet. Auch der Ehepartner, in dessen Konfession das Kind nicht getauft wird, soll an der religiösen Erziehung teilnehmen und dabei einbringen, was ihm selbst an Glaube und Kirche wichtig ist.

• Stammbuch: Geben Sie uns bitte Ihr Stammbuch mit der Geburtsurkunde beim Taufgespräch mit. Dann kann die Taufe auch im Stammbuch und im Taufregister eingetragen werden.

• Fotografieren: Natürlich möchte man den Tag der Taufe auch im Bild festhalten. Wir bitten Sie jedoch, während des Taufgottesdienstes nicht zu fotografieren. Es besteht die Möglichkeit, im Anschluss an den Gottesdienst Bilder in der Kirche zu machen, auch im Altarraum.

• Taufspruch: Den Taufspruch für Ihr Kind können Sie selbst auswählen. Es muss ein Vers aus der Bibel sein. Die vorgeschlagenen Bibelverse können Ihnen dabei eine kleine Hilfe sein. Weitere Sprüche finden Sie unter www.taufspruch.de.

Mögliche Tauftermine in der Luther-Kirche:

Sonntag, 21. Okt. /11.15 Uhr

Sonntag, 28. Okt. / 10 Uhr

Samstag, 17. Nov. / 17 Uhr

Sonntag,   2. Dez. / 11.15 Uhr

Samstag, 22. Dez. / 17 Uhr

Sonntag,   6. Jan. / 10 Uhr